[Blogparade] Mein Hund hat ein Superherrchen, weil... [Teil 2]

So, hier ist unser zweiter Beitrag zur Blogparade! Und ich wollte diese Gelegenheit nutzen, nicht nur zu sagen, warum ich ein Superfrauchen bin, sondern auch den anderen, die sich immer um Toffee kümmern zu danken und ihnen zu sagen, warum sie super sind.

Heute geht es an dieser Stelle um meinen Freund. Wir beide sind mittlerweile seid 6 Jahren ein Paar. Anfangs war er ja sehr kritisch, ob und wie der Hund zu mir passt und alles doch schon als die beiden sich das erste mal gesehen haben war es definitiv Liebe auf den ersten Blick! Seit dem bin ich absolut abgeschrieben wenn er da ist, die beiden sind wirklich ein Herz und eine Seele! Das wird vermutlich das schlimmste für beide sein, denn wenn ich nach Passau ziehe liegen ca 250 km zwischen den beiden.




Aber gut, jetzt kommen wir erstmal dazu, warum mein Freund ein Superherrchen ist:

... weil er sich immer Zeit zum Spielen nimmt.

Wirklich immer wenn er vorbei kommt! Das läuft dann immer so ab: Er klingelt, Toffee springt herum, ich mache auf, sobald er beim ersten Stock angekommen ist mache ich die Türe auf, Toffee rennt raus und quietscht schon, beide kommen hoch, ich bekomme ein knappes "Hallo", er setzt sich auf den Boden und dann wird erstmal Minimum Minuten gespielt! Irgendwann wenn die beiden dann fertig sind werde ich auch begrüßt. Und mag sein Tag noch so anstrengend gewesen sein, trotz allem setzt er sich erstmal hin und spielt mit Toffee.

... weil er auch mal das Gassi gehen übernimmt 

Ich bin ehrlich zu euch: Ich hasse die Abendrunde. Vor allem im Winter, wenn es schon so dunkel ist. Und ihr glaubt gar nicht, wie froh ich immer bin, wenn mein Freund da ist und er die Abendrunde übernimmt! Und wie süß er das immer macht! Statt das ich ihn fragen muss, weil er weiß, dass ich das nur in Ausnahmefällen mache, bietet er sich immer Aufopferungsvoll an und übernimmt die Runde für mich! In der Zeit gehe ich in ruhe duschen, räume auf oder ähnliches und bin immer froh wenn die beiden wieder da sind.

... weil er erlaubt, dass Toffee im Bett schlafen darf 

Ich glaube das ist immer Diskussionsthema Nr. 1! Ich wollte ihn von Anfang an im Bett haben, er nicht. Doch als er den kleinen Bären zum ersten Mal gesehen hat und das erste mal Kuschelnd mit ihm im Bett lag war Toffee's Schicksal besiegelt und seit dem darf er immer mit uns kuscheln. Er war sogar so verliebt in den kleinen, dass er sein Profilbild geändert hat. Auf dem neuen Bild lagen er und Toffee kuschelnd im Bett :D 

... weil er immer für Toffee da ist 

Seit wir Toffee haben haben wir schon einiges durchgemacht, sei es der Glasscherbenunfall oder  das eine Mal, als Toffee wirklich stark Durchfall hatte und dann auch Blut dabei war und wir nachts um 11 schnell in die Tierklinik gefahren sind. Er ist immer für Toffee da und kümmert sich um ihn, damit dem kleinen Bären bloß nichts passiert! Er war es ja auch, der beim Glasscherbenfall nicht mehr nach München zum Konzert fahren wollte sondern bei Toffee bleiben wollte und sich solche Vorwürfe gemacht hat, da er mit Toffee draußen war und nicht besser aufgepasst hat. Dabei konnte er nichts dafür! Und das ist so ziemlich das beste. Ich weiß genau, dass ich mich auf ihn meistens verlassen kann und dass er gut für Toffee sorgt.

So, dass war es erstmal zu Teil 2 der Blogparade, morgen gibt es dann den dritten und letzten Teil! Seid gespannt!

Einen schönen Donnerstag wünschen wir euch,







Ihr wollt alle Beiträge lesen?

Hier geht es zu Teil 1

Hier geht es zu Teil 3

Keine Kommentare