[Blogparade] Mein Hund hat ein Superfrauchen, weil... [Teil 1]

Wenn ihr schon mehrere unserer Beiträge gelesen habt, dann kennt ihr bestimmt auch die schönen Grafiken, die wir immer benutzen. Wie wir euch hier schon mal erklärt haben, kommen diese tollen Bildchen von Aram und Abra, einem wunderschönen Hundeblog! Und jetzt hat die liebe Mara uns doch glatt gefragt, ob wir bei ihrer Blogparade mitmachen wollen und wie können wir da nicht ja sagen!





Wie ihr oben lesen könnt, geht es heute mal darum, warum ich ein Superfrauchen bin. Jeder findet schnell Kritikpunkte an sich selbst und so auch an der eigenen Hundeerziehung, sich selbst zu Loben fällt schwer. Aber das wollen wir ändern! Wir sind alle auf unsere Art und Weise toll und heute will ich euch erzählen, warum auch ich ein Superfrauchen bin!


Mein Hund hat ein Superfrauchen, weil...

... ich immer für ihn da bin.

Und mit immer meine ich wirklich immer. Auch wenn ich spät von der Arbeit komme und erst um 2 Uhr ins Bett komme stehe ich natürlich um 6 Uhr auf, falls dem Herren auffällt, dass er doch jetzt schon auf die Toilette muss. Egal um was es geht, ich würde so gut wie alles für ihn tun.

... er sich immer auf mich verlassen kann.

Und zwar immer, immer, immer! Wichtiger Termin aber Toffee geht es nicht gut? Klar sage ich ab! Zum Glück habe ich aber auch einen Freundeskreis und ein soziales Umfeld, dass mich da versteht und meist sogar frägt, ob ich Hilfe brauche. So fällt mir das schon mal leichter!

... ich gut mit Zuckerbrot, aber auch mit Peitsche kann.

Ich liebe es Toffee zu verwöhnen und zu sehen, dass er glücklich ist! Allerdings Bin ich auch sehr konsequent. Ja, er wird verwöhnt, aber nur, wenn er sich auch dementsprechend verhält! Es gibt einfach Regeln, die er zu befolgen hat. Er darf natürlich nicht das Gefühl bekommen, dass er sich wie ein Elefant im Porzellanladen verhalten darf und tun und lassen kann, was er will! Heißt aber nicht, dass er hier kein gutes Leben hat! Jeden morgen wird der Frechdachs erstmal gekrault und auch so ist immer jemand für ihn da und spielt mit ihm, auch wenn er vor anderen natürlich immer ausgehungert ist und denen vorspielt daheim im Keller gehalten und geschlagen zu werden :D Immerhin gibt es so bestimmt schneller ein Leckerlie!

... ich sein liebstes Kissen bin.

Egal was ich tue: Lernen, Bloggen oder ähnliches. Immer in diesen Situationen fällt Toffee ein, dass mein Schoss ja so bequem ist und er ja jetzt hier schlafen könnte. Und immer räume ich meinen Schoss frei, damit er dort liegen kann. Immer immer immer! Da mache ich schon die kompliziertesten Verrenkungen um weiter arbeiten zu können und Toffee nicht zu stören. Er sieht einfach zu süß aus beim Schlafen (leider)!


... ich auch mein eigenes Kissen mit ihm teile.

Vor allem im Urlaub ist Toffee aufgefallen, wie unglaublich bequem doch mein Kissen ist! Und so durfte ich mir jede Nacht mein Kissen mit ihm teilen. Meist hatte ich am Ende gar kein Kissen mehr! Hauptsache der Bär hat es bequem!

... ich für ihn auch auf einiges verzichte.

Wie das halt so ist wenn man einen Hund hat. Man muss, natürlich, auch auf einiges verzichten. Manche Sachen fallen mir leichter, manche schwerer. Ich habe es, beispielsweise dieses Jahr noch kein einziges mal ins Schwimmbad geschafft. Weil ich Toffee ja keinem aufs Auge drücken kann/will, bei mir aber immer jemand daheim ist und ich sonst das Gefühl habe, wenn ich ihn da lasse, andere mit meinem Hund zu belasten. Ich mein, wenn ich ausgezogen bin, muss Toffee natürlich alleine bleiben, nur dann wird es mir vermutlich noch schwerer fallen Spaß zu haben wenn mein kleiner alleine ist. Gott, ich hoffe diese Gedanken enden irgendwann! Klar kann ich ihn in die Pension bringen, allerdings ist das nicht gerade günstig und als Student hab ich leider auch nicht soo viel Geld, da ist nicht viel drinnen dafür.

... die Leckerliebox immer gut gefüllt ist.

Und wie gut! Ich habe extra dafür eine riesen Schublade freigeräumt! Ich mein, ich kann doch den Fressnapf nicht verlassen, ohne ihm was kleines zu naschen mitzubringen, oder? Das bekommt er meist aber nicht wenn ich ankomme, wir müssen ja auf die Figur achten! Nö, das wandert dann in die besagte Schublade. Und wenn ich nicht bald aufhöre, dann platzt die bald! Aber so stelle ich sicher, dass es jeden Abend nach dem letzten Spaziergang ein Betthupferl gibt!


... ich mich für ihn immer weiter bilde.

Bildung ist wichtig! Immer immer immer! Seit ich wusste, dass ich einen Hund bekomme, habe ich vermutlich jeden Ratgeber der jemals erschienen ist gelesen, um alles zu wissen. Ich mein, im Prinzip habe ich danach genau so viel gewusst wie vorher aber ich habe es gelesen! Auch jetzt lese ich weiterhin super viel, vor allem ernährungstechnische Sachen.

... ich beim Umzug auf seine Bedürfnisse achte.
Ja, bald wird hier ausgezogen! Immerhin bin ich 20, da kann man langsam mal verschwinden! Außerdem steht jetzt für mich der nächste große Schritt an: Ich werde ab Oktober Grundschullehramt studieren! Und da mich nur die Uni in Passau angenommen hat, werde ich wohl dahin ziehen. Ich warte allerdings noch und schaue, ob ich durch das Nachrückverfahren wo anders einen Platz bekomme, jedoch freue ich mich auch auch Passau! Letzte Woche habe ich die Stadt schon besucht und es war so schön mit Toffee an der Donau spazieren zu gehen, das könnten wir wirklich täglich tun! Jedoch achte ich beim Umzug wirklich auch auf seine Bedürfnisse. Die Wohnung sollte im Grünen liegen, damit wir schöne Runden laufen könnten. Auch einen Balkon oder Gartenanteil fänden wir super! Und auch den Umzug an sich möchte ich so hundefreundlich wie möglich gestallten. Aber dazu an anderer Stelle mehr :)

So, dass war wie gesagt der erste Teil unseres Beitrages zur Blogparade! Seit gespannt, bald gibt es Teil 2 und Teil 3

Bis dahin alles gute,






Ihr wollt alle Beiträge lesen?

Hier geht es zu Teil 2

Hier geht es zu Teil 3

Kommentare

  1. Ohooo, erst einmal: ganz viel Spaß, Erfolg und gute Nerven bei Umzug und Unibeginn!
    Falls du mal Fragen zu der Kombination "Alleine leben + Studium + Hund" hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Ich habe diesen Spagat mehrere Jahre hingekriegt.

    Toll, dass ihr an der Blogparade teilgenommen habt - Toffee hat wirklich ein Superfrauchen. <3

    Liebe Grüße,
    Mara und Abra

    P.S.: Das neue Bloglayout gefällt mir richtig, richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das werde ich glaube ich auch in anspruch nehmen, noch überfordert mich die Situation schon, wenn ich nur daran denke!

      Danke das du an uns gedacht hast und uns zur Teilname eingeladen hast :)
      Und auch danke für dein Kompliment, ich finde es auch viel schöner, sehr hell und einladend.

      Euch auch liebe Grüße,

      Toffee & Frauchen :)

      Löschen