Hamster oder Hund?

Vor kurzem haben wir beim Gassi gehen eine andere Hundebesitzerin getroffen. Wir kamen ins Gespräch und sie hat erzählt, dass sie bei ihrem 12 Wochen altem Welpen das Problem mit dem Nagen hat. Ja, ihr Hund sei mehr Nager als Hund, da er ständig alles anknabbert! Und es ist absolut verständlich, dass nicht jeder davon begeistert ist angeknabberte Möbel, Schuhe oder ähnlich zu besitzen. Aber was tun?


Zuerst einmal muss man sagen, dass dieses Verhalten in dem Alter ganz normal ist. Die Kleinen befinden sich gerade im Zahnwechsel und bekommen nun ihr Erwachsenengebiss. Wie bei Kindern auch ist diese Zeit der wachsenden Zähne wirklich anstrengend, für Mensch und Tier und man will seinem Hund da durchhelfen. Es kann also passieren, dass der kleine keine Lust mehr hat, seine Mahlzeiten zu fressen oder eben alles anknabbert, um sich Abhilfe zu verschaffen. 


Also, wie könnt ihr eurem Frechdachs da durchhelfen?
  • Weiches Futter! Um das Kauen zu erleichtern ist das dass A und O! Wer Trofu füttert, sollte dieses am besten einweichen, damit es leichter zu kauen ist.
  • Alternativen schaffen: Keine Lust mehr auf angeknabberte Möbel? Am besten sowas wie Kauwurzel, Rinderkopfhaut oder auch Knochen (Strauß findet Toffee super!) in Reichweite haben. Geweihstücke können auch helfen, sind aber sehr umstritten, da sie sehr hart sind. Tipp: Gegen angeknabberte Schuhe hat uns geholfen Schuhe aus Rinderkopfhaut zu kaufen, fand Toffee super!
  • Das alles hilft nichts? Und der kleine will jetzt auch die Kabel durchknabbern? Die Kabel mit etwas Knoblauch bestreichen aber Achtung! Wenn der Hund übermäßig daran leckt bitte wieder abwaschen, Knoblauch in großen Mengen ist nicht gut für den Hund. Es gibt im Handel auch Sprays dagegen, die haben wir allerdings nie getestet. 
  • Kühlen: Kalte Fruchtstückchen oder gekühlte Knochen helfen super gegen Schmerzen!
So habt ihr gute Chancen die Zeit gut zu überstehen! Wenn ihr noch mehr Tipps habt, immer her damit!

Schönen Abend euch noch, 


Kommentare

  1. Die Tipps sind super - hat bei uns auch gut geholfen - ebenso wie kalte Möhre und Gurke. Für Emmely war die Zeit ziemich blöd und relativ lang, ihr haben Globuli geholfen, die man eigentlich zahnenden Säuglingen gibt - sind in der Apotheke erhältlich. Ansonsten hat Hazel auch gerne auf Seilen herum gekaut.
    Liebe Grüße
    Lizzy mit Emmely und Hazel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Beliebte Posts