We don't need no education

... oder etwa doch?
Pünktlich zu den beginnenden Sommerferien hier in Bayern möchten wir uns über Schule unterhalten. Eine Schule ohne Noten und ohne Abschluss, nämliche eine Schule für unsere Liebsten - Die Hundeschule.



[Gastbeitrag] Sommerbeschäftigung mit Hund

Hallo ihr Lieben,

Heute tippt jemand anders für euch: Ich heiße Doxa und schreibe normalerweise in meinem eigenen Blog über meine beiden Hundemädchen.
Da die liebe Johanna aber momentan im Urlaub ist, hatte sie die Idee, dass ich doch einen Gastbeitrag für sie veröffentlichen könnte.
So kann sie auf  jeden Fall ihren wohlverdienten Urlaub entspannt genießen! Bevor ich euch etwas zum Thema "Sommerbeschäftigungen mit Hund" erzähle,
würde ich mich gerne ein Mal vorstellen:

Mein Name ist Doxa, ich bin 23 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Da ich dementsprechend seit Ende der Klausuren eine Menge Zeit hatte,
hab ich mir einen kleinen Wunsch erfüllt und meinen eigenen Blog ins Leben gerufen. Mit dem Gedanken habe ich schon seit einigen Monaten gespielt, aber die Zeit war eben nie da.
Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt endlich geklappt hat und es sogar Menschen gibt, die diesen Blog lesen. In meinem Blog geht es rundum das Leben mit meinen
Hundemädchen, die mir jeden Tag versüßen und den ein oder anderen zu einem kleinen Abenteuer machen. Ich hoffe euch gefällt mein Beitrag und dass ich ein würdiger Ersatz für Johanna bin. :-)



[Gastbeitrag] Das leidige Thema im Sommer: Hunde im heißen Auto – Nein danke! Was kann ich in der Situation tun?


Ihr kennt es sicherlich alle, den Schockmoment, wenn man wieder in den Nachrichten hört, dass ein Hund ums Leben gekommen ist (oder auch nur fast), weil er im Auto warten musste - Oder?
Bei mir macht sich in solchen Momenten immer großes Unverständnis breit, weil warum lasse ich meinen Hund bei 35°Grad „mal eben kurz“ im Auto sitzen? 
Die große Frage, die sich hier stellt ist, was kann ich tun, wenn ich einen Hund allein in einem Auto sehe, dem es sichtlich nicht mehr gut geht? Darf ich ihn aus dieser Situation befreien?


Weil mir dieses Thema persönlich sehr am Herzen liegt möchte ich heute versuchen Dir die Gefahren und Handlungsmöglichkeiten in solchen Situationen etwas näher zu bringen.

Aber, ab welcher Außentemperatur kann es für einen Hund im Auto eigentlich gefährlich werden?

Ich habe euch hier mal eine Übersicht erstellt, aus der du das ganz einfach herauslesen kannst:



Hamster oder Hund?

Vor kurzem haben wir beim Gassi gehen eine andere Hundebesitzerin getroffen. Wir kamen ins Gespräch und sie hat erzählt, dass sie bei ihrem 12 Wochen altem Welpen das Problem mit dem Nagen hat. Ja, ihr Hund sei mehr Nager als Hund, da er ständig alles anknabbert! Und es ist absolut verständlich, dass nicht jeder davon begeistert ist angeknabberte Möbel, Schuhe oder ähnlich zu besitzen. Aber was tun?


Zuerst einmal muss man sagen, dass dieses Verhalten in dem Alter ganz normal ist. Die Kleinen befinden sich gerade im Zahnwechsel und bekommen nun ihr Erwachsenengebiss. Wie bei Kindern auch ist diese Zeit der wachsenden Zähne wirklich anstrengend, für Mensch und Tier und man will seinem Hund da durchhelfen. Es kann also passieren, dass der kleine keine Lust mehr hat, seine Mahlzeiten zu fressen oder eben alles anknabbert, um sich Abhilfe zu verschaffen. 

Ice Ice Baby!

Abkühlung muss sein!
Auch Hunde müssen mal runterkühlen. Und wenn der Fluss/See zu weit ist, die Kühlmatte nicht vorhanden oder kaputt ist und man selbst einfach nur ein Eis essen will, warum soll der kleine Liebling nicht auch eines bekommen?


Natürlich kann man Hundeeis auch kaufen. Die Frage ist nur, ob man 1. einen Händler in der nähe hat und ob man 2. für so etwas simples Geld ausgeben will. Zweiteres würde ich auf jeden Fall mit nein beantworten. Wir hatten eines gekauft um zu sehen, ob Toffee Eis mag. Und ja, er liebt es!

[Produkttest] Natürliche Produkte von Christopherus Hund


Es ist soweit! Unser erster Produkttest! Juhu! 
Testen durften wir einen kleinen Teil der Produktvielfalt von Christopherus, einer Marke die besonders auf die Natürlichkeit der Produkte achtet und auch so ein sehr Regionales und Naturverbundenes Auftreten hat.
Deshalb haben wir uns noch mehr gefreut, dass wir Tester sein dürfen, denn wie ihr wisst, ist uns Natürlichkeit super wichtig.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

...ja was nehme ich denn mit?


Bald geht es los! In nur noch 9 Tagen fahren wir das erste mal mit Toffee in den Urlaub! Und das wird anstrengend, immerhin liegen 18h Autofahrt vor uns. Bevor es aber losgehen kann, müssen wir noch Koffer packen, klar. Meinen Koffer packe ich innerhalb von wenigen Minuten aber was braucht denn der Hund alles für einen gelungenen Urlaub?

Eat, Pray, Love?

So oder so ähnlich sah es bei uns immer aus, wenn Toffee sein essen bekam. Ja, Toffee ist ein mäkeliger Esser, wenn nicht sogar der einzig wahre mäkelige Esser.



Aber was hat Toffee denn zu essen bekommen?
Als ich ihn abgeholt habe, hat er das Welpenfutter von Royal Canin bekommen. Ja, ich weiß. nicht wirklich optimal, allein schon durch den Zucker in der Nahrung. Mir war von Anfang an klar, dass ich das nicht weiter füttern will. Auf der Consumenta Nürnberg haben wir die Marke Vet Concept kennengelernt. Wir wurden so gut beraten und haben unglaublich viel über die Hundeernährung erfahren, wie zum Beispiel, dass der Hundedarm 3 Tage braucht, um sich an neues Futter zu gewöhnen, deshalb sollte man die Futtersorte nach frühestens 3 Tagen wechseln damit die Darmflora nicht beschädigt wird. Dort haben wir auch das Thema Nassfutter angesprochen.

setTimeout('_gaq.push(['_trackEvent', 'NoBounce', 'Over 10 seconds'])',10000);