Warum es wieder der Havaneser werden würde

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es mal wieder einen Blogbeitrag! Um genau zu sein sogar den ersten Blogbeitrag des Jahres! Und da der erste Beitrag ein besonderer werden soll, geht es um eines meiner Lieblingsthemen: Toffee! Um genau zu sein Toffee's Rasse, also den Havaneser! Seit ich den Frechdachs habe steht das Thema Zweithund im Raum. Wenn es nach mir ginge, hätte ich mir den zweiten Hund bereits gestern, nein vorgestern geholt! Leider ist das aktuell nicht möglich, allerdings ist es schon feste Sache, dass der zweite kommt, sobald das Teilzeitherrchen und ich zusammenziehen. Und warum genau das wieder ein Havaneser werden soll, erkläre ich euch heute:


Es gibt nämlich genau 3 Gründe, warum es wieder ein Havaneser werden würde:

1. Sie haaren nicht

Tatsächlich ist das auch einer der ausschlaggebendsten Gründe. Trotz dessen, dass Havi's Langhaarhunde sind haben sie kaum bis keine Unterwolle und haben deshalb keinen Fellwechsel! Also habe ich kein Problem mit herumliegenden Haarbüscheln oder Hundehaaren an der Kleidung. Tatsächlich habe ich mehr Tierhaare an mir, wenn ich das Teilzeitherrchen und seine Katze besuche, als wenn ich daheim bei Toffee bin.



2. Sie haben ein wundervoll offenherziges Gemüt

Noch so eine Sache, die ich an Havanesern wirklich liebe! Toffee ist so ein Hund, mit dem kannst du wirklich alles anstellen und er liebt dich nach wie vor! Egal auf wen wir treffen, er mag die Person und geht offen auf sie zu. Klar muss ich trotzdem aufpassen, da es ja auch Menschen gibt, die es jetzt nicht so super finden, wenn auf einmal ein Fremder Hund fröhlich auf sie zuspringt. Aber die meisten freuen sich wirklich darüber.
Und so ist er nicht nur zu Menschen, auch bei anderen Hunden kommt ein offenes Gemüt zur Geltung! Er geht so gerne auf andere Hunde zu und die Hundebegegnungen waren bisher (fast) alle super positiv! Toffee ist total verspielt und liebt es, wenn andere Hunde auch so offenherzig sind und mit ihm spielen, beziehungsweise überhaupt den Kontakt suchen, wenn ein Hund dies nicht tut ist er meist ganz bedröbbelt, das spürt man dann den ganzen Spaziergang über.


3. Sie sind die perfekten Wohnungshunde

Durch ihre kleine Größe sind sie wirklich ideale Wohnungshunde! Trotz dessen sind sie auch nicht zu klein, als dass sie eher als Katze gelten könnten. Ein zu kleiner Hund kam für mich sowieso nie in Frage und in Toffee habe ich den perfekten Wohnungshund gefunden. Jetzt, wo wir ausgezogen sind, wohnen wir ja nur noch in einer 30qm 1-Zimmer-Wohnung, die wäre für einen größeren Hund definitiv nicht geeignet. Trotz allem ist auch eine große Wohnung kein Ersatz für lange Spaziergänge! Auslauf muss sein!



Ihr seht also, der Havaneser ist für mich wirklich die perfekte Rasse! Natürlich finde ich auch andere Rassen super, vor allem der Sheltie hat's mir wirklich angetan... aber bis keine größere Wohnung da ist kann ich leider nur träumen...

Wir wünschen euch noch einen wundervollen Sonntagabend,



Goodbye 2017 - Unser Jahresrückblick


Hallo meine Lieben!

Ja kann es denn wirklich sein? Ist es wirklich schon wieder Silvester? Tatsache. Und was macht man an Silvester ganz Traditionel? (Außer natürlich Raclette, Fondue, Bleigießen und das Feuerwerk betrachten) Ganz klar, man blickt nochmal auf das vergangene Jahr. Und genau das wollen wir heute auch tun, deshalb macht es euch bequem und schaut mit uns zusammen zurück, auf unser 2017!

[DogBlogger Adventskalender] Türchen 22: Wie der Wald zum Hund kam




Na, habt ihr es euch gestern schön schmecken lassen bei dem tollen Rezept von The Pell-Mell Pack? Ja? Sehr gut. Und was gibt es besseres als nach einem leckeren Essen auf dem Sofa eingekuschelt zu liegen und eine schöne Geschichte zu lesen? Stimmt, nichts (Außer man hat noch eine heiße Schokolade!). Also, macht es euch bequem denn die Geschichte gibt's hier!

Zu Weihnachten gibt es viele, sehr viele Traditionen. Ich wette jeder von euch kann mir mindestens 5 Stück nennen. Und ich bin mir auch sicher, dass es eine Tradition gibt, die mir jeder von euch nennen würde. Es ist, glaube ich, die Tradition, die unsere Hunde wohl am merkwürdigsten finden. Denn einmal im Jahr, da ist es soweit! Da kann man als Hund schön faul sein! Warum? Na ganz einfach! Nichts mehr mit raus in die Kälte gehen und einen Baum finden, den man markieren kann. Nein! Da sind die Herrchen und Frauchen weltweit so nett und erledigen, dass für ihren liebsten Vierbeiner – denn sie bringen den Wald endlich zum Hund!

Mein Brief an den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,

Hallo, mein Name ist Toffee. Ich bin ein kleiner Havaneserrüde und lebe in Bayern. Ich bin hier sehr Glücklich und ich liebe meine Familie über alles. Ich bin sehr froh hier zu sein, ja, ich habe wirklich Glück. Doch nicht alle Hunde auf dieser Welt haben so viel Glück wie ich.
Deshalb, lieber Weihnachtsmann, habe ich einen großen Wunsch an dich! Denn du bist doch jemand auf den die ganzen Menschen hören, oder?


[Blogparade] Wir sagen danke ♥

Hallo meine Lieben!

Wir beteiligen uns mal wieder an der miDoggy Blogparade!
Da Weihnachten ein sehr besinnliches Fest ist hat Julia uns darum geben ganz im Sinne dieser Zeit mal wieder danke zu sagen. Und an wen sich dieses Danke so richtet, dass könnt ihr nun im Folgenden lesen. 


Im März habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Ich wollte einfach anderen Ersthundehaltern helfen und mein gesammeltes Wissen (oder Nichtwissen) bereitstellen, denn da Toffee ja auch meine erster Hund ist weiß ich genau wie hilflos man sich manchmal fühlt.
Doch ich muss sagen, es gibt viele Menschen, ohne die dieser Blog nie richtig gelaufen wäre.

Kleine Pfoten - Große Probleme?

Hallo meine Lieben!

Na, ist es bei euch auch schon richtig kalt geworden? Versteht mich nicht falsch, ich liebe den Winter aber es dürfte aktuell ruhig ein bisschen wärmer sein!
Und, habt ihr auch immer alle eure Stiefel an? Klar, denn ohne diese ist es schon ziemlich kalt. Aber was machen eigentlich unsere Hunde bei dieser kalten Jahreszeit? Die können (oder sollen) sich nicht einfach ein paar Schuhe anziehen und so raus gehen. Also, es gibt es zu beachten? Das will ich euch heute erklären.

Manche von euch werden sich jetzt bestimmt denken: Also bitte! Man kann es aber auch übertreiben! Die Pfoten des Wolfes pflegt auch keiner!
setTimeout('_gaq.push(['_trackEvent', 'NoBounce', 'Over 10 seconds'])',10000);